The Cheaters – Diamond Light

The Cheaters

The Cheaters existieren bereits seit 2006 und haben bisher 2 Alben veröffentlicht. Das 2. Album „Rites of Spring“ erschien 2014 und bescherte in dem Jahr der Band aus Oslo in ihrer norwegischen Heimat einen Grammy für das beste Rockalbum.

Auf der Homepage des Trios wird die Musik beschrieben als eine Mischung aus „The Who, Stooges, The Jam, Buzzcocks, Television Personalities, Wipers, Fugazi and Hot Snakes“. Passt!

Am 5. Februar erscheint der dritte Longplayer „Hooked“, und von dem kann man sich vorab das großartige „Diamond Light“ zu Gemüte führen. In der Dringlichkeit, dem Gefühl der Melodien und dem Verve ist das der Band aus meinem vorhergehenden Post (The Last Shadow Puppets) nicht unähnlich.

The Cheaters werden in den kommenden Monaten als Toursupport für die großartigen Spidergawd (neues Album nächste Woche) unterwegs sein und im Februar auch für diverse Termine in Deutschland gastieren.

The Cheaters: Webseite / Facebook

Foto: Anne Valeur

Ein Gedanke zu „The Cheaters – Diamond Light“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.