Febueder – Chimes

Vor etwas über drei Jahren schrieb ich über Febueders Song „Alligator“. In meinem Post erwähnte ich alt-J als Referenz, denn der Song erinnerte mich vom Aufbau und Intonierung an die Experimentalpopper. Damals stand die erste EP „Soap Carv“ in den Startlöchern, von der ich nach wie vor angetan bin. Ein Jahr später folgte noch eine EP, dann wurde es erstmal ruhig um die Band.

Jetzt meldet sich das Trio aus Ascot mit einem neuen Bassisten zurück, und ich habe beim Hören von „Chimes“ eine neue, nicht minder interessante Referenz im Sinn. Der Grundgroove, die atmosphärische Dichte und der Gesang erinnern mich sehr an die Foals. Was ja nichts Schlechtes ist, im Gegenteil.

Ein toller Song und Vorbote einer neuen EP, die noch dieses Frühjahr erscheinen soll.

Febueder: Webseite / Facebook / Bandcamp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.