Pinkunoizu – Moped

pinkonoizu

Hammervideo von Pinkunoizu! Voll mit Leuten, die seltsame Sachen machen (wie René bei Nerdcore richtigerweise schreibt). Der Song ‚Moped‘ erinnert mich an die Battles. Ein Groove-Noise-Synth-Monster!

Das 2. Album der Dänen ist am 5. August erschienen. Einen exklusiven Stream vom Album gibt es beim NME. ‚The Drop‘ ist ein hervorragender Bastard aus Psychedelic, (Kraut-)Rock, Ambient, Prog und Synthiepop. Neben ‚Moped‘ stechen das fas 10-minütige ‚Necromancer‘, bei dem sich Ambient-Synthflächen mit dezentem Rhythmus und zärtlichem Gesang zu einem bass- und drumgetriebenem Progfinale entwickeln, und ‚Tin Can Valley‘ heraus. Letzeres erinnert mit den verhallten Drums und verzerrten Gitarren an die frühen Butthole Surfers (und das ist mir dann gleich mehrere Ausrufzeichen wert)!!!!!

Pinkunoizu: Webseite / Facebook

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.