The Sea The Sea – Four Demos EP

The Sea The Sea

The Sea The Sea aus Oxford haben drüben auf der Insel bereits einige Aufmerksamkeit erhalten. Völlig zurecht, denn mit ‚Four Demos‘ hat die Band eine schöne EP veröffentlicht, die man auch noch kostenlos runterladen darf.

The Sea The Sea spielen leicht verträumten Indierock mit wohlklingenden Gitarren, treibendem Bass und schönen Melodien. Als Einflüsse gibt die Band selbst Foals und The Maccabees an.

Derzeit nimmt die Band ihre erste reguläre EP auf. Wenn diese dann erschienen ist, wird die ‚Four Demos‘ wohl nicht mehr kostenlos angeboten werden. So grab it, while you can (and buy the next one, of course)!

Update (7.10.2013): die Four Demos EP, ist nicht mehr verfügbar. Dafür gibt es die erste reguläre EP bei Bandcamp für wenig Geld.

Homepage / Facebook

Puppet Rebellion – Chemical Friends EP

puppet_rebellionWenn diese Welt irgendwie gerecht ist, dann geht diese Band durch die Decke.

Puppet Rebellion sind ein Indierockquintett, dass sich dieses Jahr im Manchester formiert hat. Die Band besteht namentlich aus Simon Monaghan (Frontman), Chris Carcamo (Drums), Paul Roman (Guitars), James Halliwell (Bass) und Craig Gibson (Guitars). Kürzlich haben sie die EP ‚Chemical Friends‘ auf Soundcloud zum kostenlosen Download veröffentlicht.

Die drei Songs (Nummer 4 ist die Demoversion von ‚The Greatest Lie Ever Told‘) sind ganz großer Indierock-Sport. ‚Chemical Friends‘ klingt wie Interpol auf Speed mit einer Prise früher Foals und geht sofort in die Beine. Hammer!  ‚The Greatest Lie Ever Told‘ ist kraftvoll, dynamisch, mit schönen Tempowechseln und der wirklich coole Gesang von Simon Monaghan kommt schön zur Geltung. ‚The  New Twenty‘ – uptempo, uplifiting, upsetting. Toll!

Homepage / Facebook / Soundcloud

Summer Cannibals – Wear Me Out & Hey / I Was Saved

Summer_Cannibals_4pc_Final1

Die Summer Cannibals aus Portland, Oregon veröffentlichen am 06. August ihr Debütalbum ‚No Makeup‘. 2 Songs des Albums hat die Band auf Soundcloud veröffentlicht. ‚Wear Me Out‘ und ‚Hey / I Was Saved‘ kann man ebenda auch kostenlos runterladen. Wer die Breeders mag, sollte hier mal reinhören, die Songs besitzen dieselbe trockene Lässigkeit! Beide Songs gehören jetzt schon zu meinen Sommerhits!

Summer Cannibals haben ihr Debüt selbst produziert, und es erscheint auf dem bandeigenen Label New Moss Records. Erscheint auch in einer auf 100 Stück limitierten Vinylversion.

Homepage / Facebook / Bandcamp

(via)

Monochrome – neues Album

m_equipe_rgb

Yeah! ‚Unità‘ wird das neue Album von Monochrome heißen. 5 Jahre nach ‚Caché‘ wird das Album Ende des Jahres erscheinen.

Die Band hat ein erstes Teaser-Video veröffentlicht. Darin kann man auszugsweise den Song ‚Counting The Hours‘ hören, ein Indie-Postpunk-Stück mit viel Popappeal.

Empfohlen sei neben dem letzten Album ‚Caché‘ auch noch das 2006 erschienene Album ‚éclat‘, von dem die folgenden Songs stammen. Auch hier viel Postpunk-Indie mit Hang zum Pop. Gleichzeitig hört man immer wieder die Hardcore-Wurzeln der deutsch-schweizerischen Combo.

Homepage / Facebook

Hanni El Khatib – Head In The Dirt + Family

Zeit für Rock’N’Roll! Hanni El Khatib aus Los Angeles hat unter den Produktionsfittichen von Black Key Dan Auerbach sein 2. Album aufgenommen, das Ende August unter dem Titel ‚Head In The Dirt‘ erscheinen wird. Den Titeltrack verschenkt Herr El Khatib auf seiner Facebookseite.

Ein weiterer Track des kommenden Albums, ‚Family‘, hat ein vorzügliches Japan-Trash-B-Movie-Video verpasst bekommen.

Das erste Album des Musikers erschien 2011. Hier hört man noch deutlich mehr Blueselemente a la Jon Spencer als in den beiden neuen Tracks.

(via)

Phenomenal Handclap Band – Remix Album

Die Phenomenal Handclap Band hat gestern via Tummy Touch ein Remix-Album mit Stücken Ihres tollen 2012 Album ‚Form & Control‘ veröffentlicht.

Kaufen kann man die insgesamt 10 Songs auf der Bandcampseite von Tummy Touch für 7 USD.

Wer es noch nicht kennt, sollte auf jeden Fall ‚Form & Control‘ mal anhören. Ganz großes Album! Hier das Video zu ‚The Right One‘.

Und der Remix zu ‚The Right One‘.

Uncovered Queens Of The Stone Age

Olivier Libaud, eine Hälfte von Nouvelle Vague, hat ein Album mit Coverversionen von Queens Of The Stone Age rausgebracht. Die 12 Stücke sind allesamt von Frauen gesungen. Mit dabei sind sind Emiliana Torrini, Alela Diane, Skye (Morcheeba), Inara George, Ambrosia Parsley (Shivaree), Katharine Whalen, Youn Sun Nah, Clare Manchon (Clare And The Reasons), Gaby Moreno, Rosemary Standley (Moriarty), Susan Dillane.

Das offizielle Video ist ‚No One Knows‘ gesungen von Inara George.

Frau Torrini singt ‚Go With The Flow‘.

Die Songs der Queens werden wirklich wunderbar neu interpretiert und erhalten einen tollen neuen Anstrich.

Homepage / Facebook

(via)