Keele – Terminal

Das feine Label Rookie Records hat ein neues Pferd im Stall, die Hamburger Band Keele. Vor gut einem Jahr stellte Gitarrist Patrick seine Band bei Rookie Records vor: „…Steht im Plattenschrank vermutlich irgendwo zwischen Alternativ und Punk. Frisch von der Elbe. Nicht Turbostaat, auch nicht Muff Potter. Aber deutsch und laut.“

Warum Rookie Records umgehend überzeugt war und die Band vom Fleck weg mit einem Plattenvertrag versah, kann man sich auf „Terminal“ anhören, dem ersten Song vom Debütalbum mit dem hübschen Namen „Gut und Dir“. Das ist großartiger, mitreißender, deutschsprachiger Punkrock neuerer Spielart. Wer also Love A, Turbostaat oder Pascow mag, der sollte hier unbedingt reinhören. Lohnt!

„Gut und dir“ erscheint am 28. April. Und ein paar Livetermine gibt es auch. Tickets kriegt Ihr bei Grand Hotel Van Cleef, die das Booking für Keele übernommen haben.

8.04.17 Hamburg, Hafenklang (Releaseparty)
24.05.17 Oberhausen Druckluft
25.05.17 Köln, Tsunami
28.05.17 Berlin, Badehaus
15.06.17 Kiel, Schaubude
16.06.17 Flensburg, Volksbad

Keele: Webseite / Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.