Binoculers- Where The Water Is Black

binoculers

Binoculers aus Hamburg ist Nadja Rüdebusch, unterstützt durch Ihren Produzenten und Drummer Daniel Gädicke. Im Juni erscheint das Album Nummer drei ‚Adapted To Both Shade And Sun‘ der Singer-Songwriterin, netterweise erfolgreich unterstützt durch durch eine Crowdfunding-Kampagne.

Ich habe ja mit Singer-Songwriter und/oder Folk häufig so meine Probleme. Oftmals fängt mich die Musik nicht oder ödet mich etwas an. Nicht wirklich meine Baustelle. Es sei denn…ja, es sei denn, da funkelt etwas Besonderes. So wie bei ‚Where The Water Is Black‘. Den Song habe ich spontan auf Repeat gestellt. Dieses wunderbare Lied entfaltet sich nach und nach um ein minimales Piano-Thema zu einem verträumten Monument mit einer unglaublichen Tiefe. Dream Pop, der internationale Vergleiche nicht zu scheuen braucht, schrieb SomeVapourTrails bereits im April auf lieinthesound. Stimmt.

‚Adapted To Both Shade And Sun‘ erscheint am 19.06. auf Insular. Die älteren Alben gibt es bei Bandcamp.

Binoculers: Webseite / Facebook / Bandcamp

Foto: Maxim Abrossimow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.