Lizzie And The Yes Men – Walk Alone

Lizzy_And_The_Yes_Men_3

Einen wunderbaren neuen Song gibt es vom Lizzie And The Yes Men. Das Londoner Quartett hatte mich letztes Jahr schon mit dem tollen ‚Unstoppable‘ begeistert. ‚Walk Alone‘ ist der Titeltrack der am 4. August erscheinenden Debut-EP und zeigt die Band von einer ruhigeren und getrageneren Seite sowie den tollen Gesang.

Lizzy and the Yes Men: Webseite / Facebook / Soundcloud

Erlend Øye – Garota

Erlend Øye

Ich habe einiges von ihm im Regal stehen, was ich viel zu selten anmache. Anscheinend bin ich nämlich Fan von Erlend Øye, denn jedes Mal, wenn ich ihn höre, dann mag ich das. So ist/war das bei den Kings Of Konvenience, bei Whitest Boy Alive, seinem ersten Soloalbum ‚Unrest‘, seiner tollen DJ Kicks Compilation und bei seinem Italo-Sommer-80er-Popsong ‚La Prima Estate‘ aus dem letzten Jahr. Auch seine neue Single ‚Garota‘, Vorbote des Anfang Oktober erscheinenden Soloalbums ‚Legao‘, ist toll. Für das Album hat sich der Norweger mit der isländischen Reggaeband Hjálmar zusammen getan. ‚Garota‘ hat den für Øye typischen entspannten Vibe, eine wunderbare Melodie und bringt mich in eine Stimmung, die zum sommerlichen Wetter draußen passt.

Erlend Øye: Facebook

Hamertje Tik – Osgood Slatter

Hamertje Tik

Das polnische Hip Hop Label Mad Hop hat mit ‚Mad Hop Vol.8‘ bereits Ende Mai seinen Sommersampler rausgebracht. 24 Tracks, die mal mehr, mal weniger experimentell, mal mit Downbeat oder mit Dubstep, mal jazzy oder mit Glitches daherkommen. Eine ziemliche Bandbreite kann man hören, und dass von Artists aus aller Welt.

Richtig gut gefällt mir der Track ‚Osgood Slatter‘ vom niederländischen Drummer und Producer Joris Feiertag aka Hamertje Tik. Mit wunderbaren Sounds, einem warmen Beat und gepitchten Vocalsamples ist das Ding ein klasse Kopfnicker. Wer Ninja Tune Acts (Hexstatic,Bonobo) mag, dem sollte dies hier auch gefallen.

Hamertje Tik: Webseite / Bandcamp /Facebook
Mad Hop Records: Webseite / Bandcamp / Facebook

The Mispers – Dark Bits & Rio

The Mispers hatte ich hier im Januar schon mal vorgestellt. Ende des Monats wird die neue EP ‚Dark Bits‘ der Briten erscheinen. Auf der Seven Inch Vinyl werden die beiden Songs ‚Dark Bits‘ und ‚Rio‘ enthalten sein, die digitale Version der EP hat noch 2 Songs mehr. ‚Dark Bits‘ und ‚Rio‘ gibt’s seit ein paar Tagen bei Soundcloud. Der Folkanteil wurde zurück gefahren, es wird etwas mehr gerockt. Geblieben ist der leicht überdrehte Gesang und einfach gutes Songwriting.

The Mispers: Webseite / Facebook

Destruction Unit – Dust

Destruction_Unit

Die Noiserocker Destruction Unit aus Arizona sind mit ‚Dust‘ Teil der diesjährigen Adult Swim Singles Serie.

Der amerikanische Kabel-TV-Sender stellt 16 Tracks in 16 Wochen vor, die dann allesamt auch kostenlos runtergeladen werden können. Bisher wurden drei Tracks veröffentlicht. Während die ersten beiden Tracks elektronischer Natur sind – den Anfang machte Giorgio Moroder, Track Nummer 2 stammt vom britischen Producer Machinedrum (der letztes Jahr ein cooles Album auf Ninja Tune veröffentlicht hat) – hauen Destruction Unit einen ziemlich wilden Uptempo-Smasher mit ordentlich Drive, Distortion und Dreck raus. Cooles Teil!

Hier noch die anderen beiden Tracks. Ganz anders und auch gut. Download bei Soundcloud oder auf der Adult Swim Singles Webseite. Da gibt’s auch einen Link zu den Songs aus dem letzten Jahr.

Destruction Unit: Webseite / Facebook